Seit dem Beginn der Arbeit 1983 wurden 223 Gäste im Haus Weizenkorn behandelt.

Diagnostisch gesehen litten
- 79 der behandelten Gäste (= 35,5%) an Psychosen,
- 100 Gäste (= 45%) an Borderline-Persönlichkeitsstörungen,
- 18 Gäste (= 8%) an Narzißtischen Persönlichkeitsstörungen,
- 26 Gäste (= 11,5%) an anderen Persönlichkeitsstörungen.

Der durchschnittliche Aufenthalt eines Gastes liegt bei 16,4 Monaten.

Von den 223 behandelten Gästen konnten 149 nach ihrer Therapie wieder in das normale Arbeits- und Sozialleben integriert werden. Die Wiedereingliederungsrate liegt damit bei 67%.